Fachkonferenz der Frankfurt School of Finance & Management

Paderborn, 25.04.2019

Die S&N Invent AG und die DSwiss AG präsentierten auf der 13. Fachkonferenz der Frankfurt School of Finance & Management gemeinsame Projekte in einem spannenden Vortrag und der begleitenden Fachausstellung. Das Thema der Veranstaltung lautete: „Finanzdienstleister der nächsten Generation – Digitalisierung: mehr als KI, Cloud & Co.“. Führende Experten aus Banken, Beratungsgesellschaften und der Wissenschaft diskutierten im Rahmen dieser Konferenz über neue Geschäftsmodelle und über Anpassungsprozesse.

Ein Highlight der Veranstaltung war der gemeinsame Vortrag mit Malte Morawietz – Leiter Digital Investments & Valueables der Deutschen Bank mit dem Vortragsthema „Sichere kundenzentrierte Kollaboration mit Smart Data Unterstützung“. In dem Vortrag wurde u.a. die eSafe Lösung der Deutschen Bank vorgestellt, welche in Zusammenarbeit mit S&N Invent und DSwiss entstanden ist.

v.l.: Tonia Schwarze (S&N Invent), Tobias Christen (DSwiss), Malte Morawietz (Deutsche Bank), Irene Stier-Böttcher (DSwiss / S&N Invent)

Tobias Christen, DSwiss, erläuterte die zunehmende Wichtigkeit für den Schutz von persönlichen digitalen Daten. Ausgesprochenes Interesse galt dem digitalen Nachlassprozess. Mit dem Produkt von DSwiss kann der Kunde gezielt für die digitalen Daten (wie z. B. Passwörter, Versicherungsdokumente, digitale Währungen, fotografische Erinnerungen) die Verwendung im digitalen Safe regeln. Der digitale Safe liegt dabei im Hoheitsbereich des Kunden und seiner künftigen Erben.

Der Vortrag war gut besucht und traf auf reges Interesse, das im Nachgang noch am gemeinsamen Messestand intensiv diskutiert wurde. S&N Invent als Integrationspartner und DSwiss als Produktpartner intensivieren weiterhin Ihre Partnerschaft und freuen sich auf die bevorstehenden gemeinsamen Projekte.

Ansprechpartner: Tonia Schwarze