Big/Smart Data - effiziente Nutzung großer Datenmengen

Technik treibt die Innovation

Die rasante Beschleunigung von Rechnerleistungen und die Verfügbarkeit von Datenmassen im Tera- und Pentabyte-Bereich erweitern die Möglichkeiten der IT grundlegend. S&N Invent treibt das Thema als Mitglied des Software Innovation Campus Paderborn (SICP) voran und unterstützt die Entwicklung innovativer Big-Data-Lösungen in mehreren Kundenprojekten.

Big-Data rückt völlig neue Fragestellungen in den Bereich automatisierter Analysen und bietet gleichzeitig die Chance, neue Lösungen zur Nutzung von Business Intelligence effizient zu realisieren.

Ein Beispiel sind Informationen zu Zahlungsvorgängen. Deren Auswertung – zum Beispiel im Hinblick auf typische Betrugsmuster – würde die Möglichkeiten typischer Datenbankserver übersteigen. Ebenso fallen in jedem Unternehmen Protokolldateien großen Mengen an, die gerade aufgrund ihres Volumens nur in Ausnahmefällen ausgewertet werden.

Externe Daten, zum Beispiel aus sozialen Netzwerken, lassen Rückschlüsse auf Kundenvorlieben zu. Videos und Blogeinträge enthalten Bewertungen zu eigenen Produkten oder Leistungen des Wettbewerbs. Aus der kontinuierlichen Beobachtung von Unternehmenswebseiten lassen sich Rückschlüsse auf das Wachstum, zukünftige Investitionen oder auf Probleme ziehen.

Big Data bietet aber auch neue Herangehensweisen für klassische Probleme. So ermöglichen In-Memory-Datenbanken das sekundenaktuelle Reporting. Wenn nicht auf externe Daten zugegriffen werden muss, kann dieses Reporting direkt aus dem Speicher der Anwendung ohne Nutzung eines Data-Warehouse erfolgen. Big Data und Business Intelligence werden damit zum effizienten Treiber innovativer und performanter Lösungen.

Kontakt

Kai Braunert

Senior Manager

Person_Bild

Telefon +49 5251 1581-82
E-Mail senden