Integration Asset Liability Management (ALM)-System

Aufgabe

  • Anbindung eines ALM-Systems an 5 Bestandssysteme, SAP-FI und Bloomberg Prof. Services mit qualitätsgesicherter Bereitstellung von Geschäfts- und Bilanzdaten
  • Integration der ALM-Datenverarbeitung in den täglichen Batch-Betrieb

Lösung

  • Technisch-fachliche Abstimmung der Datenanforderungen zwischen den Systemen
  • Erstellung von Architektur- und Feinkonzepten
  • Umsetzung von Datenextraktions- und -integrationsprogrammen
  • Definition und Realisierung von Maßnahmen zur Datenqualitätssicherung, sowohl auf der Detailebene als auch hinsichtlich der Gesamtabstimmung
  • Planung und Koordination der Batch-Integration
  • Begleitung von Pilotbetrieb und GoLive

Kennzahl

  • Laufzeit: 12 Monate / Aufwand: 260 PT
  • Projektteam: 3

Werkzeug

  • Informatica PowerCenter, Oracle Database, Automic Workload Automation (UC4), Subversion, Redmine, MS Excel

Ergebnis

  • Schnelle und hochwertige Datenbereitstellung für das Asset Liability Management
  • Strukturierter und stabiler Verarbeitungsprozess von den Rohdaten bis zur Kennzahl
  • Geringe Betriebs- und Wartungskosten durch umfassende Automatisierung