Requirements Engineering im Revenue Management

Aufgabe

  • Grundlegende Erneuerung des Revenue Managements, speziell der Preiselastizitätsprognose und der Verfügbarkeitssteuerung
  • Analyse und Reengineering von IST-Funktionalität, Definition von neuen Funktionen und Zuteilung der Funktionen auf neue Systeme
  • Identifizierung und Management von Gaps zwischen Standardprodukten und Anforderungen

Lösung

  • Aufbau der RE-Prozesse in Multi-Projektprogramm, Erstellung von Templates für Use-Cases und Requirements
  • Durchführung und Moderation von Workshops zur Einführung der RE-Prozesse
  • Erfassung von Use-Cases und Requirements
  • Informationsweiterleitung und -pflege in HP ALM durch importfähige Templates, Abstimmung mit dem Testmanagement als Nutzer der Informationen

Kennzahl

  • 6 Monate Laufzeit

Werkzeug

  • Enterprise Architect, HP ALM, Office Ergebnis

Ergebnis

  • ca. 25 geführte Workshops mit ca. 50 Use-Cases/Requirements, vertikaler Durchstich von Business Capabilities bis zu technischen/nichtfunktionalen Requirements
  • Projektteam führt Requirements Engineering nach Einführung selbstständig durch